Navigation: San Francisco …. what else? | Steilküsten und Vulkane

Heisse Erlabnisse – hot experiences

Hawaii – the Big Island – famous for:
Eine Reise wert – worth the trip!
Spektakulär die aktive Caldera bei Nacht und Tag. An vielen Ecken dampft und raucht es aus der Erde, begleitet von strengen und nicht immer angenehmen Gerüchen.
Spectacular the active caldera by day and night. Smoke and steam mix with nauseating fumes that rise in many places.
Die Hitze der ausströmenden Lava ist auch aus der Distanz noch spürbar.
The intense heat of the lavaflow radiates quite some distance.
 
Den besten Überblick hat man aus der Luft – Vietnam style! No doors.
The best viewing is from above.
Die Lava erstarrt in bizarren Formen zu porösem, bröckligen Gestein.
Lava cools off in strange forms and turns into spongy and crumbling Stone.
Farne sind die ersten Pflanzen, die Fuss fassen.
Ferns are the first to take roots.
 Der Fluss der Lava hinterlässt beim Abkühlen unterirdische Gänge.
When cooling off, the lavaflows leave tunnels behind.
Die aktiven Hauptkrater bei Tageslicht.
The active caldera at daylight.
 Auf Hawaii fliesst die Lava ins Meer und hat für schwarzen Sandstrand gesorgt.
Flowing into the sea the lava left behind black sand.
Hey you bloody tourists – don’t linger on our Highways!
We don’t want to crawl along behind you. Respect our minimum speed…..

…. if you don’t, our goods will get after you.

Jetzt noch einige Worte zu unserem Reisestil. Ich habe schon am Anfang erzählt, dass wir den Trip nur bis Honolulu vororganisiert haben. Ab da hat Spürnase Doris mit Hilfe von LonelyPlanet, Internet und booking.com immer ein bis zwei Tage im voraus Unterkunft gefunden. Mehrheitlich haben wir in Condominiums (Ferienapartments) oder Resorts mit Condo-artigen Zimmern gewohnt. Der Vorteil ist, dass wir meistens ein Schlafzimmer und einen Wohnraum mit Küche hatten, so dass wir uns unser Frühstück und auch manchmal ein einfaches (kaltes) Nachtessen zubereiteten. Im Vergleich mit Hotels haben wir mehr für unser Geld erhalten. Für die Transporte – Flüge und Mietauto – zeichne ich zuständig.
Our trip is not pre organized. Doris uses LonelyPlanet, Internet and bookings.com to find our accomodation about one or two days in advance. Very often we stay in condominius, as they offer much more space than hotel rooms at the same price. We love to do our own breakfast and light dinners from time to time.
Nach all den Besichtigungen geht es uns wie der Grünen Meeresschildkröte: Wir geniessen zwei Tage Faulenzen an einem wunderschönen Strand.
After days of Sightseeing we feel like the green seaturtle: All we want to do is relax at a gorgeous beach.
Navigation: San Francisco …. what else? | Steilküsten und Vulkane

Comments are closed.