Navigation: Burr Trail Natural Bridges

Monument Valley

Einen ersten Blick auf die Gegend von Monument Valley geniessen wir vom Muley Point Overlook. Zu unseren Füssen hat sich der San Juan River auf seinem Weg zum Grand Canyon tief eingegraben. Von Westen grüsst wieder Navajo Mountain, der heilige Berg der Navajo. Wir stehen nochmals an einem steilen Abfall auf eine tiefere Ebene, der wiederum auf einer in den Fels gesprengten Serpentinenstrasse überwunden wird. Unten angelangt darf man den Abzweiger ins Valley of the Gods nicht verpassen. Diese Ansammlung von Butes bietet dem grossen Bruder Monument Valley Paroli. An mancher Kurve erwarten wir, dass jetzt dann gleich John Wayne daher galoppiert. Diese Felsen haben in vielen Western als Kulisse gedient.

We get a first glimps of Monument Valley from the Muley Point Overlook. The San Juan River has cut deep in front of us on his way to the Grand Canyon. The holy mountain of the Navajo is greeting majestically from the west. Another steep decline is at our feet. Many switchbacks take us down to the valley, where we make sure not to miss the turnoff to the Valley of the Gods. The butes we travel through can hold their own even with Monument Valley next to them. Rounding the turns in the road we constantly expect John Wayne to charge in front of us. These rocks are background to many Westerns.

 

Monument Valley ist immer noch so einzigartig wie bei unserem ersten Besuch vor 40 Jahren. Schade ist, dass die Navajo Nation in den letzten Jahren die Infrastruktur so ausgebaut hat, dass der eigentlich heilige Ort nun von Touristen aus aller Welt überschwemmt ist. Ihr Geschäftssinn führt leider auch dazu, dass an mehreren Orten entlang der Besichtigungsroute ganze Buden-Märkte entstanden sind. Der Genuss des Sonnen-Unter und dann -Aufgangs, von unserer Cabin aus, wird dadurch nicht geschmälert. Wir steigen am Morgen in unser innen und aussen verstaubtes und verdrecktes Auto und wundern uns am Ende nicht, dass Avis noch etwas zusätzlich für die Reinigung verrechnet. Nur wenn man die Dirtroads nimmt, findet man die wahren Schönheiten des Westens!

Monument Valley is still as grand as 40 years ago. It is a pity that the Navajo Nation has built up the infrastructure to accommodate the hordes from East and West. Their business sense has run wild and rather ugly markets have sprung up in some of the most beautiful spots that have now lost some of their serenity. Nevertheless we enjoyed a beautiful sunset and sunrise right from the porch of our cabin. Next morning we boarded our dirty and all over dusty rental. Not surprisingly Avis charges us extra to get it clean again. But frankly, you can only find the truly special spots in the West, if you are willing to take to the dirt roads!

Navigation: Burr Trail Natural Bridges

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.