Navigation: Serengeti Nord | Ngorongoro Krater

Zentral-Serengeti

20161024_070928_NIKON D500_DxO
Man muss sehr früh aufstehen, um in den Genuss der Ballonfahrt über das Herz der Serengeti zu kommen. Es lohnt sich! Mit der sanften Morgenbrise fahren wir nur wenige Meter über dem Gelände schwebend durch die Steppe. Die aufgehende Sonne scheint gross und rot durch die Staubwolke der begleitenden Fahrzeuge, Antilopen grasen friedlich und flüchten dann plötzlich, die Hippos wühlen aufgeschreckt das Wasser auf, der Korb streift beinahe die Kuppen der Fächerakazien, wir begegnen der Giraffe auf Augenhöhe und geniessen von höher oben grosse Zebraherden zwischen denen sich Hyänen und Warzenschweine tummeln. Nach der Landung folgt der traditionelle Umtrunk mit Serengeti Ballon Champagner. Nicht nur wir sind hungrig auf das anschliessende Steppen-Frühstück, auch die Aasgeier haben neben der Strasse einen Happen gefunden.
 
20161024_145743_NIKON D500_DxO-PanoIn der Zentral-Serengeti treffen wir auf die dichte Population von Wildtieren, von der in allen Berichten geschwärmt wird. Die Gegend ist deshalb ein absolut berechtigter Touristenmagnet mit vielen Camps, was naturgemäss auch regelmässig zu Leoparden- oder Löwen-Jeepstau führt. Unser Führer hat in der Zwischenzeit erfahren, dass sich grössere Wildebeest-Herden im West-Korridor, dem Grumeti Arm, aufhalten. Auf einer langen Fahrt begegnen wir erstmals  unüberschaubar grossen Gruppen dieser Steppenbewohner. Elefanten, Zebras, Giraffen, Löwen, Affen, Krokodile, etc. sind die hier unvermeidlichen Beigaben.
 
Im Abendlicht sehen wir einem Leoparden zu, der erst im dritten Baum den gesuchten Beobachtungs- und Ruheplatz findet. Kurz vor dem Camp überquert vor uns die grazile Tia-Maria mit ihren vier Geparden-Kindern die Schotterpiste. Die Managerin im Serengeti Pioneer Camp studiert und dokumentiert das Leben der Geparden. Sie ist hoch erfreut, dass meine Bilder erstmals nach fünf Monaten belegen, dass Tia-Maria und alle ihrer Kinder noch leben.
 
It is really tough to get up at 4 am to take the sunrise balloon ride, but definitely worthwhile. Breathtaking views as you glide just a few feet above the grass, treetops and animals! The traditional glas of champagne at the end makes you feel less sorry that it is already over. Central Serengeti is crowded with animals an tourist – no wonder any sighting of a lion pride or Leopard is causing a Jeep-jam.
 
Navigation: Serengeti Nord | Ngorongoro Krater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.